Schriften: Kurzbeschreibung

Bürgerschaftliches Engangement im BMG-Modellprogramm
Band 15

von Franz Brandt; Manfred Geiger; Maria Zörkler

Über das Buch:

In den Szenarien einer künftigen Pflegeversorgung wird bürgerschaftlichem
Engagement ein wachsender Stellenwert zugeschrieben. Die Übernahme
von gesellschaftlicher Verantwortung ist auf engagierte ehrenamtlich tätige
Helferinnen und Helfer angewiesen, die vor allem dann in ihren spezifischen,
die professionelle Pflege ergänzenden Möglichkeiten zum Zuge kommen,
wenn sie sich mit ihrer Art und Persönlichkeit, mit ihren lebensgeschichtlich
geprägten Motivationen und Erfahrungen einbringen können. Dabei ist
sicherzustellen, dass es im Interesse der Klient/innen zu einem systematischen
Zusammenwirken mit professionellen Mitarbeiter/innen kommt. Mithin gilt
es, nicht nur Freiwillige zu gewinnen, sondern auch Hauptamtliche, die
bereit sind, sich auf diesen Prozess einer Koproduktion von Pflege und
Betreuung einzulassen. Das wiederum setzt voraus, dass bürgerschaftliches
Engagement organisatorisch-strukturell in den Einrichtungen verankert wird.
Wie sich derartige Bemühungen konkretisieren, wird in der vorliegenden
Studie anhand von Beispielen und Erfahrungen aus Projekten des BMGModellprogramms
zur Verbesserung der Versorgung Pflegebedürftiger
beschrieben. Eingebettet ist diese Darstellung in eine weitergreifende Reflexion
über den Begriff des bürgerschaftlichen Engagements, seine Tradition und
aktuelle Entwicklungstendenzen.

Saarbrücken 2006, 84 S., gb., Preis: 5,00 €, ISBN 3-935084-24-2


Bestellen