Schriften: Kurzbeschreibung

Zehn Jahre BMG-Modellprogramm


Dokumentation der Fachtagung des ISO-Instituts vom 7. bis 9. Mai 2001 im Internationalen Jugendforum, Bonn

Inhalt

1. Begrüßung:

Franz Brandt, ISO-Institut Saarbrücken

2. Vorträge und Podiumsdiskussionen

2.1 Klaus Feckler, BMG, Bonn:
Zehn Jahre BMG-Modellprogramm: Der sozialpolitische Kontext

2.2 Franz Brandt: ISO-Institut, Saarbrücken:
Zehn Jahre BMG-Modellprogramm: Vom Defizitausgleich zur Optimierung
des Versorgungsangebotes

2.3 Ruth Willenborg, Soziale Dienste e.V., Bottrop:
Rehabilitation von Schlaganfallpatienten in der Tagespflege

2.4 Stephanie Nickels, Leitstelle "Älter werden", Trier-Saarburg:
Ambulante krankengymnastische Behandlung im Landkreis Trier-Saarburg

2.5 Clemens Becker/Ulrich Rißmann, Geriatrisches Zentrum Ulm/Alb-Donau:
Sturzprävention als mobiles Angebot

2.6 Matthias Schmidt-Ohlemann, Reha-Zentrum Bethesda Kreuznacher Diakonie, Bad Kreuznach:
Der Mobile Rehabilitationsdienst des Rehabilitationszentrums Bethesda
kreuznacher diakonie

2.7 Rainer Neubart, Evangelisches Krankenhaus, Woltersdorf:
Mobile Rehabilitation als Element einer vernetzten Versorgungsstruktur am
Beispiel Woltersdorf (Landkreis Oder-Spree)

2.8 Gisela Crusius/Peter Haß, KDA, Köln:
"Snoezelen-Raum Garten" - Gärten in oder an Pflegeheimen

2.9 Kerstin Blass, ISO-Institut, Saarbrücken:
Die Kurzzeitpflege: Vom sporadischen Angebot zum unverzichtbaren Glied einer integrierten Versorgungskette
Podiumsdiskussion:
Erfahrungen aus den Modellen

2.10 Michael Ewers, Institut für Pflegewissenschaft an der Universität Bielefeld:
"Mal stationär, mal ambulant, mal irgendwo dazwischen" - Herausforderungen für die Pflege in Zeiten von DRGs

2.11 Sabine Kirchen-Peters, ISO-Institut, Saarbrücken:
Die Versorgung Demenzkranker - Bestandsaufnahme und Lösungsansätze aus dem Modellprogramm

Bestellen


weiternächste Seite