Projekt: Versorgung der Demenzkranken im Landkreis Saarlouis
FS5: Projektarchiv
FS5: Kurzbeschreibung
FS5: Laufende Projekte

 

 

„Rehabilitative Kurzzeitpflege. Ein Konzept zur Realisierung elementarer SGB XI-Prioritäten“. Ein Modell im Rahmen des Modellprogramms „Weiterentwicklung der Pflegeversicherung gemäß § 8 SGB XI"

Der Modellansatz zielt auf die Erprobung des rehabilitativen „Umbaus“ einer solitären Kurzzeitpflege in Saarbrücken-Brebach und deren enge Kooperation mit einer Geriatrischen Klinik und einer Beratungs- und Koordinierungsstelle (BeKo). Auslösendes Moment ist die unstrittige Erkenntnis, dass die nachstationäre Versorgung pflegebedürftiger oder von Pflegebedürftigkeit bedrohter Patienten häufig nicht dem entspricht, was unter geriatrisch/gerontologischen und unter ökonomischen Aspekten sinnvoll und angemessen wäre.

Es geht also, will man das Konzept zusammenfassend beschreiben, 1. um eine adäquate Überleitung Pflegebedürftiger aus einer Geriatrischen Klinik unter besonderer Berücksichtigung einer Kurzzeitpflegeeinrichtung, 2. um die Nutzung der Möglichkeiten der Kurzzeitpflege zur Abklärung, zur Aktivierung sowie zur Vorbereitung der häuslichen Versorgung und – durch den rehabilitativen Umbau der Kurzzeitpflege – 3. um die Sicherstellung der erforderlichen rehabilitativen Leistungen, deren Ergebnisse sich letztlich wiederum auf Art und Inhalt der weiteren Versorgung auswirken.

Die zentrale Fragestellung der Wissenschaftlichen Begleitung lautet: Führt ein systematisches Entlassmanagement in einer (Geriatrischen) Klinik und deren verbindliche Kooperation mit einer rehabilitativ orientierten Kurzzeitpflegeeinrichtung dazu, dass die Klinikverweildauer reduziert wird, dass Aktivierungs- und Rehabilitationsbedarf frühzeitig erkannt und umgesetzt wird und dass die Qualität der weiteren Versorgung, auch durch vorbereitete Maßnahmen und frühzeitige Einbeziehung der Hausärzte insoweit optimiert wird, als Unter- und Überversorgung vermieden werden und die Lebensqualität der Betroffenen gesteigert wird?

Auftraggeber: ASB Landesverband Saarland (im Rahmen des Modellprogramms der Spitzenverbände der Gesetzlichen Pflegekassen gemäß § 8 SGB XI)

Auftraggeber: ASB Landesverband Saarland (im Rahmen des Modellprogramms der Spitzenverbände der Gesetzlichen Pflegekassen gemäß § 8 SGB XI)
Projektstand: abgeschlossen (2005 -2009)
Projektleitung: Carola Schweizer
Projektmitarbeiterin:

Carola Schweizer
Brod Garvin
Matthias Stadler

Veröffentlichung:

Schweizer, Carola (Projektleitung); Brod, Garvin; Stadler, Matthias (2009): Möglichkeiten und Grenzen einer rehabilitativ orientierten solitären Kurzzeitpflege. In: Abschlussbericht zum Modellprojekt: „Rehabilitative Kurzzeitpflege. Ein Konzept zur Realisierung elementarer SGB XI-Prioritäten. Modellprogramm des Spitzenverbandes Bund der gesetzlichen Pflegekassen zur "Weiterentwicklung der Pflegeversicherung gemäß § 8 Abs. 3 SGB XI. Saarbrücken. Download unter: www.gkv-spitzenverband.de/Modellprojekte