Aktuelles

 

Digitalisierung in der Altenpflege zwischen Zukunftserwartungen und Arbeitsalltag
Vortrag von Dr. Volker Hielscher auf dem Demografiekongress 2017


Über den Wandel der Arbeitswelt im Zuge der Digitalisierung wird allenthalben viel diskutiert. Zu den Erfahrungen mit IT-Nutzung in der Altenpflege und den praktischen Herausforderungen für die Pflegearbeit berichtet Dr. Volker Hielscher am 1. September auf dem Demografiekongress in Berlin.  [weitere Informationen]

Was leisten Angehörige in der Pflege?

Es ist weithin bekannt, dass trotz entlastender staatlicher Hilfen die Angehörigen den Hauptteil der Pflege in Deutschland leisten. Welche Dimensionen der zeitliche und teilweise auch finanzielle Aufwand für die häusliche Pflege annimmt, hat die aktuelle Studie „Pflege in den eigenen vier Wänden – Zeitaufwand und Kosten“ des iso-Instituts ermittelt. Im Auftrag der Hans-Böckler-Studie wurden dazu mehr als 1000 Pflegehaushalte in Deutschland befragt. Die Ergebnisse der Studie finden Sie hier [Download]

Woran hapert es bei der betrieblichen Gesundheitsförderung?

Neue Studie des iso-Instituts zur Umsetzung betrieblicher Inklusions- und Präventionsstrategien

Warum sieht die Praxis der Gesundheitsförderung in vielen Unternehmen trotz zahlloser Konzepte, Handlungshilfen und Beispiele Guter Praxis noch immer ziemlich trostlos aus? Dieser Frage geht ein neu gestartetes Projekt des iso-Instituts in Saarbrücken am Beispiel der Gesundheitswirtschaft nach – eine Branche, in der nur jede zehnte Fachkraft in ihrem Beruf bis zur Rente arbeitet. Im Rahmen der von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Studie werden Beschäftigte, Führungskräfte und Interessenvertretungen in Krankenhäusern und in der Altenpflege nach den Barrieren und Treibern für Prävention und Inklusion im Betrieb befragt. [mehr]

-------------------------------------------------

Gute Schichtarbeit in gesunden Organisationen

iso-Institut in Saarbrücken startet neues Modellvorhaben des BMAS

Schichtarbeit so zu gestalten, dass die Mitarbeiter gesund bleiben und den Beruf besser mit Familie und sozialem Leben vereinbaren können – das ist das Ziel eines neu gestarteten, von der Bundesregierung im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit geförderten Modellvorhabens. Dabei werden vorbildliche praxistaugliche Lösungen gemeinsam mit Unternehmen aus der Industrie, des Gesundheitswesens und der Energieerzeugung entwickelt. Die Koordination und wissenschaftliche Begleitung des Projekts wird durch das Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft (iso) in Saarbrücken durchgeführt. [mehr]

-------------------------------------------------

Wahl zum neuen VdK-Landesvorstand

Der  Geschäftsführer des Instituts für Sozialforschung und Sozialwirtschaft ( iso e.V.), Prof. Dr. Daniel Bieber, wurde am 25. Mai 2016 in Illingen auf dem
Landesverbandstag des VdK Saarland zum Mitglied des Landesvorstands als „sozial erfahre Person“ gewählt. Der VdK steht für „Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Saarland e.V.“ Unter diesem Namen wurde der VdK 1947 gegründet. Heute steht der VdK als moderner Sozialverband allen Menschen offen und ist mit 1,7 Millionen Mitgliedern bundesweit Deutschlands größter Sozialverband. Er setzt sich für Menschen mit Behinderungen, chronisch kranke, ältere und sozial benachteiligte Menschen aktiv ein.
Er ist unabhängig, aber nicht unpolitisch. Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.vdk.de/saarland/pages/der_vdk_saarland/65046/landesvorstand_gremien

-------------------------------------------------

Vortrag von Prof. Dr.  Daniel Bieber am 11. Deutschen Nahverkehrstag in Koblenz (02.06.2016)  

Daniel Bieber berichtete beim 11. Deutschen Nahverkehrstag in Koblenz unter dem Titel „Personalisiertes Mobilitätssystem zur Unterstützung älterer und mobilitätseingeschränkter Menschen im Saarland“ über das Projekt „mobisaar“ und seinen Vorgänger, das Forschungsprojekt „Mobia“.
Weitere Informationen zu diesem Vortrag finden Sie unter:
 https://balsa.man.poznan.pl/indico/event/83/session/16/contribution/23 

http://www.deutschernahverkehrstag.de/

----------------------------------------------------

Preisverleihung!

Erster Preis beim Deutschen Alterspreis der Robert Bosch Stiftung gewonnen!

Das vom iso-Institut initiierte Mobia-Projekt hat den mit 60.000 Euro dotierten ersten Platz beim Deutschen Alterspreis 2015 der Robert Bosch Stiftung gewonnen. Neben iso waren an diesem Projekt noch die Partner: Saarbahn GmbH, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI), B2M Software GmbH und das Zentrum für Bildung und Beruf Saar gGmbH (ZBB Saar) beteiligt.

----------------------------------------------

Pressemitteilungen

BMBF
Robert Bosch Stiftung
Video der Robert Bosch Stiftung

MTIDw (Mensch-Technik-Interaktion im demografischen Wandel)
Saarwirtschaft
SR1
DW

---------------------------------------------

NEUERSCHEINUNGEN!

Hielscher, Volker, Nock, Lukas, Kirchen-Peters, Sabine (2016): Technikvermittlung als Anforderung in der Dienstleistungsinteraktion. Emperische Befunde zum Technikeinsatz in der Altenpflege. In Zeitschrift Arbeit 2016; 25(1-2): 3-19. ,DOI 10.1515/arbeit-2016-0022.

Nock, L.; Kirchen-Peters, S. unter Mitarbeit v. Max Ischebeck (2016):iso-Report Nr. 4: Demenznetzwerke in Rheinland-Pfalz. Studie im Auftrag der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. Saarbrücken. [Download]

Kirchen-Peters, Sabine unter Mitarbeit von Ischebeck, Max (2016): Sektorenübergreifende Hilfen nach Erstdiagnose Demenz im Krankenhaus. Ergebnisse des Projektes Demi-i-K plus.( Hrsg. Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie). Saarbrücken.

Kirchen-Peters, Sabine, Nock, Lukas (2016): Die Sicht der Mitarbeitenden. In: Pflegestützpunkte Deutschland. Die Sicht der Mitarbeitenden. Der rechtliche Rahmen. Die politische Intention. Wiso-Diskurs 07/2016: Kirchen-Peters, Sabine, Nock, Lukas, Baumeister, Peter, Mickley, Birgit. Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung. [Download]

Kirchen-Peters, Sabine, Nock, Lukas (2016): Pflegestützpunkte in Deutschland. Ergebnisse einer Evaluationsstudie. In: Nachrichten Dienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. (NDV) 9/2016.

Kreutzer, Elena (2016): Migration in den Medien. Eine vergleichende Studie zur europäischen Grenzregion SaarLorLux. Bielefeld: transcript.
(http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3394-8/migration-in-den-medien?c=849)

Kreutzer, Elena (2016): „Sovereignity” and „Discipline “ in the Media. On the Value of Foucoult’s Governmentality Theory: The Example of an Interdiscursive Analysis of Migration Discourse in Luxembourg, in: Wille, C./ Reckinger, R./ Kmec, S./ Hesse, M. (Hrsg.), Spaces and Identities in Border Regions. Politics – Media – Subjects. Bielefeld: transcript: 121-131.

Kreutzer, Elena (2016): Eine explorative Untersuchung zum luxemburgischen Kollektivsymbol-System am Beispiel des Migrationsdiskurses im Luxemburger Wort (1990 bis 2010), in: Wiegmann-Schubert, E. (Hrsg.), Interkulturelles Labor. Luxemburg im Spannungsfeld von Integration und Diversifikation. Études luxembourgeoises/Luxemburg-Studien (Bd. 8). Frankfurt am Main: Peter Lang: 101-117.

Matthäi, Ingrid (2016): Wandel der Produktionsarbeit in Industrie 4.0 in saarländischen Industriebetrieben. (Digitalisierte) Arbeit in Industrie 4.0 - Aktueller Umsetzungsstand im Saarland und Themenrelevanz für Betriebliche Interessenvertretungen. Eine qualitative Studie im Auftrag der Arbeitskammer. Saarbrücken.

Nock, Lukas (2016): Handlungshilfe zur Entwicklung von interprofessionellen Lehrveranstaltungen in den Gesundheitsberufen. Stuttgart: Robert Bosch Stiftung.
[Download]

Nock, Lukas (2016): Interprofessional teaching and learning in the health care professions. GMS J Med Educ. 2016;33(2):Doc16. DOI: 10.3205/zma001015, URN: urn:nbn:de:0183-zma0010152.[Download]

 

Behrens, Johann, Schweizer, Carola, Feindt, Birgit, Feist, Beate, Kasprick, Lysann (2016): Mobile geriatrische Rehabilitation zu Hause. In: Alzheimer Info 1/2016.

Bieber, Daniel, Schwarz, Kathleen (Hrsg.) (2016): Mobilität für Ältere. Dienstleistungen für den ÖPNV im demografischen Wandel. Saarbrücken:iso-Institut.

Alexandersson, Jan, Bieber, Daniel, Britz, Jochen, Rekrut, Maurice, Schwarz, Kathleen, Tröger, Johanner (2015): A User-Centred Desing Journey towards a Fully Established Technology-Supported Service Model for Public Transport - Some Lessons Learned. (Report)

Behrens, Johann, Schweizer, Carola, Feindt, Birgit, Feist, Beate, Kasprick, Lysann (2016): Mobile geriatrische Rehabilitation zu Hause. In: Alzheimer Info 1/2016

Hielscher, Volker; Nock, Lukas; Kirchen-Peters, Sabine (2015): Technikeinsatz in der Altenpflege. Potenziale und Probleme in empirischer Perspektive. Baden-Baden: edition sigma in der Nomos-Verlagsgesellschaft.
Nähere Informationen zum Buch: Flyer

Kirchen-Peters, Sabine; Hielscher, Volker (2015): Gemeinsam für ein demenzfreundliches Saarland. Erster Demenzplan des Saarlandes (hrsg. vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes). Saarbrücken.

---------------------------------------------

INTERVIEWS!

MobiSaar: Mobilitätslotsen helfen alten und behinderten Menschen in den Bus (Deutschlandfunk)

Franz Müntefering (2016): mobisaar Eröffnungsveranstaltung und Podiumsdiskussion. (Congresshalle Saarbrücken)

Daniel Bieber (2016): mobisaar Eröffnungsveranstaltung und Podiumsdiskussion. (Congresshalle Saarbrücken)

Daniel Bieber (2016): Das Projekt mobisaar im Saarland. (SR2)

Daniel Bieber (2016): Technologie im Alter. (Deutsche Welle)

Daniel Bieber (2016:) Kein Mangel, nur Engpässe. (Forum das Wochenmagazin)

Sabine Kirchen-Peters (2016): Demenz: OP gelugen, Patient verwirrt (www.zeit.de)

Sabine Kirchen-Peters (2016): "Dem-i-K" Demenz im Krankenhaus (Vdk Saarland)

Carola Schweizer (2014): Ambulante Rehabilitation:  Zu Hause wieder fit werden. (www.berlin.de, dpa)

Sabine Kirchen-Peters (2012): Bewusstsein ist der Schlüssel. (Pflegefreund Zeitschrift für die private häusliche Pflege 1/12, S.22)

Daniel Bieber (2011): Dokumentation Fachtagung Alternsgerechte Arbeitswelt. Dialogkreis 2: Innovationsprozesse mit alternden Belegschaften S.25 (Dokumentation)